Home / Kultur / Textildruckmuseum Mittelweiherburg

Textildruckmuseum Mittelweiherburg

 

Das um 1570 erbaute Wasserschlösschen Mittelweiherburg im Quellgebiet des Harder Dorfbachs war nach vielen Besitzerwechseln (u. a. Fam. Deuring, Kloster, Weingarten...) seit 1794 Wiege der Textilindustrie, erste Stoffdruckerei des Fabrikanten Samuel Vogel aus dem Elsass.

1838 vom Schweizer Fabrikanten Melchior Jenny für die Firma Jenny & Schindler erworben, wurde die Stoffdruckerei nach 1867 von Samuel Schindler weitergeführt.
1880 Schließung wegen des Dorfbach-Wasserstreits "Hell gegen Trüb"
1957 - 1962 erste Sanierung und Errichtung eines Heimatmuseums
seit 1997 Textildruckmuseum mit den Schwerpunkten: Formstechen - textiler Handdruck (Film, digitalisierte Wiedergabe der Musterbücher) und Sozialgeschichte der Industrialisierung bis in die 30er Jahre des 20. Jahrhunderts.

Alle Techniken des Formstechens und Druckens werden im Museum gezeigt und ausführlich erklärt. Darüber hinaus geht es aber auch um die gesellschaftspolitischen Veränderungen, um Macht und Reichtum. Es geht um Löhne und Lohngefälle, um die Kinderarbeit des frühen und die trentische Arbeitszuwanderung des späten 19. Jahrhunderts. Es geht um verschiedene Arbeitersiedlungen und das nicht ungetrübte Verhältnis von Migranten und Einheimischen, aber auch über allgemeine Veränderungen wie z.B. die Gründung von sozialistischen und katholischen Arbeitervereinen.

Es wird der erste große ökologische Konflikt dargestellt, den Vorarlberg erlebte, und die daraus resultierende Entlassung von 150 Arbeitern und Arbeiterinnen. Abschließend geht es um den schmerzlichen Niedergang des größten Unternehmens im Ort, von dem mehr als tausend Menschen direkt oder indirekt betroffen waren.

Öffnungszeiten
April - Oktober
Mittwoch und Samstag 17.00 - 19.00 Uhr
Sonntag und Feiertag 10.00 - 12.00 Uhr
Ein Besuchstermin außerhalb der Öffnungszeiten ist jederzeit nach Voranmeldung möglich.

Gerne bieten wir Schulführungen (ab dem Kindergartenalter), Gruppen- und Privatführungen auch zu anderen Zeiten an.

Literatur zum Museum
"Die Tüchlebarone" von Dr. Reinhard Mittersteiner . ISBN 3-9501103-0-5 , Herausgeber: Marktgemeinde Hard, 1999, 316 Seiten
"Schlösser und Burgen am Bodensee" Band II von Günter Schmitt, ISBN 3-933614-09-0,Biberacher Verlagsdruckerei 2001,Seite 344 -355

Lageplan
hier kommen Sie zu den Vorarlberg Museen

Aktuelles

Reiseziel Museum:
Auch heuer bieten Museen wieder ein abwechslungsreiches Familienprogramm im Sommer an. Insgesamt 45 Vorarlberger, Liechtensteiner und heuer auch St. Galler Museen öffnen ihre Türen für kleine und große Reiseleiterinnen und Reiseleiter.

An den ersten drei Sonntagen im Sommer können Familien in die Welt der Museen in Vorarlberg, Liechtenstein und erstmals auch im Kanton St. Gallen eintauchen.

Geboten werden spannende und kreative Aktionen und Programme. Kinder werden zu Reiseleiterinnen und Reiseleitern und nehmen im Reisekoffer aus Holz die zahlreichen Schätze mit, die sie in den Museen gebastelt und gesammelt haben. Jedes Kind, das das Holz-Reiseköfferchen aus den letzten Jahren mitbringt, erhält beim ersten Museumsbesuch eine kleine Überraschung. 

Der Eintrittspreis beträgt an den Aktionstagen nur einen Euro bzw. einen Schweizer Franken pro Person und Museum (mit dem Vorarlberger Familienpass oder der St. Galler bzw. Liechtenstein Karte). Der Vorarlberger Familienpass kann kostenlos in jeder Vorarlberger Gemeinde angefordert werden. Zudem fahren die Familien in Vorarlberg und Liechtenstein auch gratis Bus und Bahn.

Termine: Sonntag, 1. Juli, 5. August und 2. September 2018, jeweils von 10 bis 17 Uhr

Alle Programme finden Sie unter www.vorarlberg.at/familie 

Mittelweiherburg
Mittelweiherburg1
Mittelweiherburg2
Mittelweiherburg3
Mittelweiherburg4
Mittelweiherburg5
Mittelweiherburg6
Mittelweiherburg7
Mittelweiherburg8
Mittelweiherburg9
Textildruckmuseum Mittelweiherburg 02
Textildruckmuseum Mittelweiherburg 03