Home / Aktuelles / Kindergarten Falkenweg: Neues Konzept
KG Falkenweg

Kindergarten Falkenweg: Neues Konzept

 

Zu Beginn des neuen Kindergartenjahres begrüßte das Team des Ganztageskindergarten Falkenweg 117 Kinder und ihre Eltern erstmals in ihren Themenwerkstätten. Das neue Konzept wird gut angenommen.

Das neue pädagogische Konzept wurde von Leiterin Astrid Breuder gemeinsam mit ihrem Team, Vizebürgermeisterin Eva Mair und der Leiterin der Abteilung Bildung der Gemeinde Hard, Michaela Blum, im vergangenen Kindergartenjahr entwickelt und nun umgesetzt. Es beruht auf den vielen positiven Erfahrungen, die mit demselben Konzept im Linzer Kindergarten „Anastasius - Grünstraße“ gemacht wurden. Hier hat Beate Adam die sogenannten Werkstätten bereits vor vielen Jahren entwickelt und eingeführt. Dass sich ihre Arbeit gelohnt hat, zeigen die messbaren Erfolge im Bereich der Sprachentwicklung bei Kindern.

Acht Themenwerkstätten
Überzeugt von den Vorzügen der Werkstätten und hochmotiviert, ging das Team des Kindergarten Falkenweg daran, das pädagogische Konzept an die Rahmenbedingungen in ihrem Kindergarten anzupassen. „Es entstanden insgesamt acht Themenwerkstätten, die nach der erfolgreichen Eingewöhnungsphase zu Beginn des neuen Kindergartenjahres nun für alle Kinder zugänglich sind und von ihnen auch sehr gut angenommen werden“, freut sich Kindergartenleiterin Astrid Breuder. 

Die Werkstätten decken unterschiedlichste Bereiche ab. Eine Erzählwerkstatt findet sich beispielsweise ebenso, wie eine Musik- und Theaterwerkstatt, eine Montessori- und Lernwerkstatt oder eine Bewegungswerkstatt. Auch die Bereiche Natur und Kreativität kommen nicht zu kurz.

Individuelle Förderung
In den einzelnen Werkstätten werden die Kinder zu unterschiedlichen Zeiten, ganz individuell und ihrem persönlichen Entwicklungsstand entsprechend, weit über den im Bildungsrahmenplan vorgesehenen Bereichen gefördert. Auf diese Weise können die Begabungen jedes einzelnen Kindes besser erkannt und gestärkt werden.

„Nicht nur die Mädchen und Buben sind von unseren Themenwerkstätten begeistert, sondern auch unsere Pä-dagoginnen, von denen viele über eine Zusatzausbildung verfügen. Von diesen zusätzlichen Qualifikationen, etwa in der Moto-, Montessori-, Sprachheil-, Kunst-, Theater-, Kräuter-, Kneipp- oder Heilpädagogik profitieren die Kinder in den jeweiligen Werkstätten in besonderem Maße“, so Astrid Breuder.

Elterncafé und Kindergartenbibliothek
Für alle Kinder, die noch etwas mehr Zeit benötigen, bis sie die Werkstätten besuchen, gibt es im Kindergarten Falkenweg das sogenannte „Nest“. Weiters findet sich in der Aula ein Elterncafé, das von den Eltern für den Austausch genutzt werden kann, sowie eine Bibliothek, die zum Schmökern in und zum Ausleihen von Bilderbüchern einlädt.

Weitere Einblicke in den neuen Kindergartenalltag des Kindi Falkenweg erhalten Sie beim Infotag im März 2019, bei der Leiterin der Abteilung Bildung, Michaela Blum, und bei der Kindergartenleiterin Astrid Breuder.

Konakt:
Kindergarten Falkenweg
Astrid Breuder
Falkenweg 20
T 697-440
kg.falken@hard.at

Kontakt im Rathaus:
Michaela Blum, Leitung Abteilung Bildung
T 697-101
bildung@hard.at