Home / Aktuelles / Hohentwiel-Park wird zur Bienenweide
Baumpflanzung

Hohentwiel-Park wird zur Bienenweide

 

Rechtzeitig zu Beginn des Wonnemonats Mai konnten die Ersatzpflanzungen im Hohentwiel-Park durch das Team des Harder Bauhofes abgeschlossen werden.

Der Bepflanzungsplan wurde zuvor im Ausschuss für Klima und Umwelt einstimmig beschlossen. Bäume wie Vogelbeere, Traubenkirsche, Feldahorn, Vogelkirsche und Winterlinde ergänzen nun die verbliebenen Birken im öffentlichen Park. Hinzu kommen verschiedene heimische Sträucher. 

Für Mensch und Biene
Bei der Auswahl der Gehölze wurde vor allem der Blühaspekt bedacht. Nicht nur die Menschen, sondern auch die fleißigen Wild- und Honigbienen werden sich an den Blüten erfreuen. Die Traubenkirsche stand bei der Pflanzung bereits in voller Blütenpracht. Der seltene Sanddorn, ein Strauch, war leider noch nicht verfügbar, wird aber bei der nächsten Gelegenheit nachgepflanzt. 

Die Früchte der Vogelbeere, auch Eberesche genannt, werden von Liebhaberinnen und Liebhabern von hochprozentigen Getränken sehr geschätzt. Schließlich lässt sich aus diesen Beeren ein vorzüglicher Schnaps brennen. Wer weiß, vielleicht kann Hard schon bald mit einem Edelbrand vom Hohentwiel-Park aufwarten? |

Obmann Walter Fitz,
Ausschuss „Klima & Umwelt“