Home / Aktuelles / Heizkostenzuschuss jetzt beantragen
Heizung

Heizkostenzuschuss jetzt beantragen

 

Personen und Haushalte in Vorarlberg mit geringem Einkommen werden im Winter 2020/21 vom Land wieder mit einem Heizkostenzuschuss unterstützt.

Jene Personen, die nicht oder nur erschwert in der Lage sind, die Mittel für die Beheizung für sich und ihre Familie aufzubringen, haben die Möglichkeit, beim Gemeindeamt einen Heizkostenzuschuss zu beantragen.

Wie hoch ist der Heizkostenzuschuss?
Die finanzielle Hilfe beträgt einmalig 270 Euro und kann gewährt werden, wenn folgende Einkommensgrenzen nicht überschritten werden:
. bei Alleinstehenden: EUR 1.237,- (netto)
. bei Ehepaaren/Lebensgemeinschaften: EUR 1.895,- (netto)
. bei Alleinerziehenden mit einem Kind: EUR 1.515,- (netto)
. jede weitere Person im Haushalt: EUR 215,- (netto)

Was ist als Einkommen zu werten?
Zum Einkommen zählen Löhne, Gehälter, Renten, Pensionen, Leistungen aus der Arbeitslosen- und der Krankenversicherung, weiters Wohnbeihilfen, Unterhaltszahlungen jeglicher Art, das Kinderbetreuungsgeld und Lehrlingsentschädigungen, aber auch Einkommen aus Vermietung und Verpachtung, Zivildienstentschädigungen und Grundwehrdienerentgelt.

Nicht als Einkommen hingegen gelten Familienbeihilfen, Familienzuschüsse, Kinderabsetzbeträge, Studienbeihilfen, Pflegegelder, Zuschüsse im Rahmen der Unterstützung der 24-Stunden-Betreuung oder bei sonstiger ambulanter Pflege, Opferrenten nach dem Opferfürsorgegesetz, sowie Grundrenten für Beschädigte nach dem Kriegsopferversorgungs- und Heeresversorgungsgesetz.

Welche Nachweise werden für den Antrag benötigt?
Der Antrag kann beim Sozialamt im Rathaus bis 19. Februar 2021 gestellt werden. Wir bitten, entsprechende Nachweise (Pensionen, Gehaltszettel, Wohnbeihilfen, Leistungen aus der Arbeitslosen- und der Krankenversicherung, Lehrlingsentschädigungen, Unterhaltszahlungen etc.) mitzubringen.

ACHTUNG: Mindestsicherungsempfänger können den Heizkostenzuschuss ausschließlich bei der BH Bregenz beantragen.

Kontakt:
Sozialamt
T 697-235
soziales@hard.at