Home / Service & Info / Bildung / Harder Kindergärten
Teamfoto_groß

Harder Kindergärten

 

"Eine Gesellschaft offenbart sich nirgendwo deutlicher als in der Art und Weise, wie sie mit ihren Kindern umgeht."
(Nelson Mandela)

Teamfoto klein

Das Harder Kindergarten-Team 2018/19

Harder_KG_Logo

Angebot der Harder Kindergärten 

Die Marktgemeinde Hard bietet in fünf Kindergärten ein bedarfgerechtes und qualitativ hochwertiges Erziehungs- und Bildungsangebot für drei- bis sechsjährige Kinder. Diese finden in unseren Einrichtungen optimale Bedingungen für individuelle Entwicklung und vielfältige Bildungsmöglichkeiten vor. Hohe Prozessqualität wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden der Kinder aus und fördert ihre Bildungschancen nachhaltig.

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Kindergartenpflicht für Fünfjährige
Für Kinder, die vor dem 1. September 2017 fünf Jahre alt werden, besteht Kindergartenpflicht an allen gesetzlichen Schultagen von 8 Uhr bis 11.30 Uhr.

Kindergartenpflicht für Vierjährige mit Sprachförderbedarft
Die gesetzlich vorgeschriebene Kindergartenpflicht betrifft auch Kinder, die vor dem 1. September 2017 vier Jahre alt werden und Sprachförderbedarf besteht.

Sprachförderung in allen Harder Kindergärten
In allen Harder Kindergärten findet regelmäßig Sprachförderung statt. Gefördert werden Kinder jeden Alters. Kinder mit besonderem Sprachförderbedarf werden zusätzlich gezielt zum Spracherwerb herangeführt. Besonderes Augenmerk legen die PädagogInnen darauf, dass die Förderung auf spielerische Weise erfolgt und die Kinder mit Freude bei der Sache sind.

ÖFFNUNGSZEITEN 

Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem unten stehenden Pdf "Modulanmeldung"  auf dieser Seite.

KINDERGARTENGEBÜHREN 

Die Kindergartengebühren entnehmen Sie bitte dem unten stehenden Pdf "Kindergarten-Tarife"  auf dieser Seite.


Anträge zur Tarifreduzierung werden im Gemeindeamt (Sozialamt, Herr Christoph Meusburger, Tel. +43 5574 697-238, Email: christoph.meusburger@hard.at) nach der Anmeldung im Kindergrten entgegengenommen.

Für weitere Fragen stehen Ihnen gerne die Leiterin des Bereiches Bildung, Frau Michaela Blum (Tel. +43 5574 697-282, E-Mail: bildung@hard.at), sowie Dipl.Kfm. Reinhart Röck (Tel. +43 5574 697-284, E-Mail: bildung@hard.at) zur Verfügung.

AKTUELLES

Vernetzung von Kindergarten und Schule
Um Kindergartenkindern im September einen möglichst guten Start ins Schulleben zu ermöglichen, findet im Vorfeld ein steter Austausch zwischen den Volksschuldirektorinnen und den Kindergartenteams statt.

Der Übergang vom Kindergarten in die Volksschule ist für jedes Kind ein ganz besonderer und wichtiger Schritt in seinem noch jungen Leben. Dessen sind sich auch die Pädagoginnen der Harder Kindergärten und Schulen bewusst. Sie setzen deshalb seit Beginn des laufenden Kindergartenjahres auf vernetztes Handeln. „Der kontinuierliche Austausch zwischen den Volksschuldirektorinnen, den Kindergartenleiterinnen und den Kindergartenpädagoginnen soll helfen, Kindern einen möglichst leichten und problemlosen Wechsel vom Kindergarten in die Volksschule zu ermöglichen“, erklärt die Leiterin der Abteilung Bildung Michaela Blum.

Im Rahmen der engen Zusammenarbeit werden im Februar in den fünf Harder Kindergärten Informationsabende für Eltern veranstaltet, bei denen die beiden Volksschuldirektorinnen Karin Dorner und Beatrix Obwegeser über wichtige Themen wie Schuleintritt, Klasseneinteilung, Schülerbetreuung, Schulreife und generell über den Ablauf in der Schule informierten. „Der kleine Rahmen ermöglichte einen persönlichen Austausch, durch den die Eltern mehr Sicherheit gewannen und nun dem Schulstart positiv entgegenblicken können“, resümiert Michaela Blum.

Für die Harder Volksschulen ist der stete Austausch mit den Kindergärten auch von großer Bedeutung, um so einen umfassenden Eindruck vom jeweiligen Kind bezüglich seiner schulischen Reife zu erhalten.

Sprachförderung in den Harder Kindergärten
Die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Sprache, sowie die flächendeckende Schulung aller Harder Kindergartenpädagoginnen ermöglicht es uns, die Kinder umfassend zu fördern. Ein sicherer Umgang mit der Bildungssprache Deutsch stellt einen wesentlichen Bestandteil für eine erfolgreiche Bewältigung des Schulalltages dar. Aus diesem Grund legen unsere Kindergartenpädagoginnen großen Wert darauf, Sprachfördereinheiten für alle Kinder spielerisch in den Alltag zu integrieren.

Schatzolino

„Schatzolino“ in den Harder Kindergärten
Vielleicht hat Ihr Kind zuhause schon von „Schatzolino“ erzählt, seinem Freund und Begleiter durch die Kindergartenzeit. Sicherlich haben Sie sich da gefragt, wer oder was „Schatzolino“ ist. Eines vorweg: Jedes Kind, das in die Harder Kindergärten kommt, will wachsen und lernen. Es lernt Neues kennen und verknüpft dies mit bereits angeeignetem Wissen. Jedes Kind geht dabei seinen eigenen, unverwechselbaren Weg der Entwicklung.

Was ist „Schatzolino“?
Um das Lernen und die Lernwege für das Kind und seine Eltern transparent und deutlich zu machen, arbeiten alle Harder Kindergärten mit dem Dokumentationssystem Portfolio. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als „Schatzolino“, ein besonderes Lerntagebuch, das von den Harder Kindergartenpädagoginnen unter der Leitung von Michaela Blum selbst entwickelt wurde, und das somit ganz auf die Harder Kindergärten abgestimmt ist. Im „Schatzolino“ werden die erworbenen Kompetenzen Ihres Kindes gesammelt, dokumentiert, reflektiert und präsentiert. So ist es für Ihr Kind – aber ebenso für Sie selbst und für die PädagogInnen – immer nachvollziehbar, was es kann und wie es dies gelernt hat. Ziel ist es, dass Ihr Kind lernt, sich seiner persönlichen Stärken und individuellen Besonderheiten bewusst zu werden und diese wertzuschätzen. Gleichzeitig ist das Dokumentationssystem sehr dienlich, damit Ihr Kind auf eine ihm gemäße Art gefördert werden kann. Bei Entwicklungsgesprächen, die die PädagogInnen mit den Eltern führen, wird das Portfolio verwendet, um das Lernen und die Entwicklungsfortschritte des Kindes sichtbar zu machen.

Jedem Kind sein eigener, persönlicher Schatz
„Schatzolino“ soll im wahrsten Sinne des Wortes ein Schatz für Ihr Kind sein – ein Schatz aus vielen Dingen, die im Kindergarten-Alltag gesammelt werden: Da finden sich Fotos von großen Lernschritten und besonderen Angeboten, Zeichnungen, Sprüche, Erzählungen, Gedanken des Kindes und einiges mehr. Sie selbst sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit Ihrem Kind diesen Schatz mit Dingen von außerhalb des Kindergartens zu ergänzen. Den KindergartenpädagogInnen ist es besonders wichtig, dass jedes Kind die Freiheit hat, selbst zu entscheiden, durch was und in welchem Ausmaß das „Schatzolino“ mit Schätzen angereichert wird. Das macht jedes „Schatzolino“ einzigartig.
Ganz wichtig: Jedes Kind darf auch selbst bestimmen, wem es sein „Schatzolino“ zeigen möchte! Denn das Lerntagebuch richtet sich vor allem an das Kind selbst! Es wird immer wieder stolz sein, wenn es beim Durchblättern entdeckt, was es bereits alles kann und gelernt hat.
Am Ende der Kindergartenzeit darf jedes Kind seinen Schatz mit nach Hause nehmen. Es soll damit ein Werkzeug bekommen, das ihm ermöglicht, sich in punkto Lernen zunehmend selbst einzuschätzen, Verantwortung für das eigene Lernen zu übernehmen, eigene Lernfortschritte zu erkennen und sich neue Ziele zu setzen.

Die Harder KindergartenpädagogInnen freuen sich, mit diesem Lerntagebuch ein weiteres wichtiges Instrument zur Qualitätssicherung im Kindergarten-Alltag einzusetzen.