Home / Aktuelles / Hard sammelt für die Flüchtlinge auf Lesbos
Lesbos1

Hard sammelt für die Flüchtlinge auf Lesbos

 

Mit Ihrer Spende leisten Sie einen wertvollen Beitrag, um Flüchtlingen in den Camps auf Lesbos menschenwürdige Lebensbedingungen bieten zu können.

Noch immer kommen laufend geflüchtete Menschen in Griechenland an, die Lage vor allem auf den Inseln in der Ägäis ist zumeist katastrophal. Zunächst nur als kurzfristiger Aufenthaltsort geplant, hat sich die Aufenthaltszeit für die Flüchtlinge dort – auch wegen der Corona-Pandemie – stetig verlängert. 

Prekäre Lage auf Lesbos
Auch auf der Insel Lesbos ist die Lage äußerst angespannt. Hier befinden sich derzeit rund 6.900 geflüchtete Erwachsene und Kinder, rund 6.100 davon in Flüchtlingscamps. Diese bieten oftmals keine oder nur eine unzureichende Infrastruktur: Es gibt zu wenig oder gar keinen Strom, in der kalten Jahreszeit können die Sommerzelte kaum beheizt werden, dazu herrschen unzureichende hygienische Bedingungen. Teilweise gibt es auch zu wenige Plätze, sodass sich die Menschen in den umliegenden Olivenhainen niederlassen (müssen).

Um einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensumstände vor Ort zu leisten, ruft die Marktgemeinde Hard alle Harderinnen und Harder auf, für die Flüchtlinge auf Lesbos zu spenden bzw. Aktionen zu starten, um Spenden zu sammeln.

Wie kann ich helfen?
- Einzelpersonen: Geld spenden, andere auf die Aktion aufmerksam machen
- Vereine: Aktionen durchführen, Spenden sammeln, Plakate aufhängen
- Geschäfte/Betriebe: Spendenbüchse aufstellen, die von der Gemeinde gerne zur Verfügung gestellt wird, Kundinnen und Kunden auf die Aktion aufmerksam machen, Plakate aufhängen

Dokumentieren Sie Ihre Aktionen, machen Sie Fotos und berichten Sie uns! Senden Sie alles an integration@hard.at. Wir werden am Ende der Aktion gerne in der Gemeindezeitung und auf unseren Social-Media-Kanälen über Ihre Initiativen berichten. 

 

Info: Hard sammelt für Flüchtlnge auf Lesbos

- Spendenkonto „Lesbos“, AT12 3743 1000 0010 0461
- Plakate und Spendenbüchsen werden an Geschäfte und Betriebe verteilt und wieder eingesammelt.  

Kontakt:
Abteilung Integration
Jaqueline Mariacher
T 697-236
integration@hard.at