Home / Aktuelles / Gütesiegel für Familienfreundlichkeit
familieplus_Auszeichnung

Gütesiegel für Familienfreundlichkeit

 

Für ihre Familienfreundlichkeit wurde die Gemeinde Hard am 13. Oktober im Alten Landtagssaal in Bregenz vom Land Vorarlberg mit dem begehrten familieplus-Gütesiegel ausgezeichnet.

Die Gemeinde Hard nahm erstmals an der familieplus-Zertifizierung teil und erreichte auf Anhieb die Höchststufe. In den einzelnen Bereichen, von der Kinderbetreuung bis zum Wohnraum, vergab die Kommission gute bis sehr gute Noten. Neben der Gemeinde Hard wurden am 13. Oktober auch die Stadt Hohenems und die Marktgemeinden Nenzing und Wolfurt mit dem familieplus-Gütesiegel ausgezeichnet.

Lob für zahlreiche Projekte
Positiv bewertet wurde u. a. das Projekt Zeitpolster, bei dem ehrenamtliche Tätigkeiten auf einem Zeitkonto gutgeschrieben werden. Dieses Guthaben kann von der jeweiligen Person dann später einmal selbst eingelöst werden, wenn sie Hilfe benötigt. 

Bei „dotspot“ wiederum arbeiten Jugendliche in öffentlichen und sozialen Einrichtungen oder Gemeinde-Projekten mit. Damit sammeln sie Punkte, für die die Offene Jugendarbeit Hard Gutscheine ausgibt, etwa für Eintritte ins Strandbad, Kino oder für den Eislaufplatz. 

Lob von der familieplus-Kommission gab es auch für den Beteiligungsprozess zur Hafen- und Ufergestaltung, für das Verkehrskonzept „Schule am See“ oder für das Projekt Familienlots:innen, bei dem alle Familien in Hard über die vielfältigen Angebote in der Gemeinde informiert werden.

„Unser Ziel ist es, in unserer Gemeinde die besten Rahmenbedingungen für Familien zu schaffen. Das familieplus-Gütesiegel ist eine Bestätigung für unsere bisherige Arbeit, es wird aber auch in Zukunft unser Bestreben sein, Maßnahmen zu setzen, um Familien bestmöglich zu unterstützen“, erklärt Bürgermeister Martin Staudinger, der sich bei den weiteren Mitgliedern des familieplus-Teams der Gemeinde herzlich für ihr engagiertes Wirken bedankt.

Das familieplus-Team der Gemeinde Hard
Dem familieplus-Team der Marktgemeinde Hard gehören folgende Mitglieder an: Jaqueline Mariacher (Projektkoordination familieplus, Integration und Migration), Bgm. Martin Staudinger, Amtsleiter Christian Mungenast,  Matthias Österle (Leiter Abt. Bürgerservice & Soziales), Cornelia Reibnegger (Geschäftsführerin Verein Sozalsprengel Hard), Astrid Breuder (Leiterin Abt. Bildung), Nina Mathis (Abt. Marketing & Kultur), Simone Egle (Abt. Mobilität)Patricia Dörler (Abt. Bauamt), Rosalie Schweninger (Leiterin Abt. Gemeindeentwicklung & Raumplanung), 

Das Landesprogramm familieplus
familieplus, das Landesprogramm für kinder-, jugend- und familienfreundliche Gemeinden, unterstützt Vorarlberger Gemeinden seit 2011 dabei, noch familienfreundlicher zu werden. 18 Gemeinden und Städte sowie die Region Bregenzerwald, die 24 Einzelgemeinden umfasst, nehmen aktuell teil. Zwei von drei Vorarlbergerinnen und Vorarlbergern leben somit in familienfreundlichen Gemeinden.

familieplus-Mitglieder müssen sich spätestens alle vier Jahre einer externen Kommission stellen. Diese nimmt folgende neun Handlungsfelder unter die Lupe: Lebens- und Wohnraum, Mobilität und Nahversorgung, Betreuungs- und Ausbildungsmöglichkeiten, Kooperation und Kommunikation, Zuwanderung und Zusammenleben, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Freizeit- und Kulturangebote, Generationenprojekte und  Bürgerbeteiligung sowie die jeweilige Gemeinde als Dienstleisterin. Weitere Informationen unter www.vorarlberg.at/familieplus