Home / Service & Info / Bauen & Wohnen / Gestaltungsbeirat

Gestaltungsbeirat

 

Der Fachbeirat der Marktgemeinde Hard steht für Ausgeglichenheit im Ortsbild.

Aufgabe des Fachbeirats ist es, durch engagierte und unabhängige Empfehlungen die Qualität des Ortsbildes und der Architektur zu wahren und zu verbessern. Die Empfehlungen sind an den Bauausschuss und den Bürgermeister als Baubehörde erster Instanz gerichtet.

Dem Fachbeirat sind folgende Bauvorhaben zur Begutachtung vorzulegen:
Bauvorhaben ab 5 Wohneinheiten (oder einem damit vergleichbaren Flächenbedarf)
Bauvorhaben, welche die im Räumlichen Entwicklungskonzept festgelegte maximale Baunutzzahl (BNZ) überschreiten bzw. einen Dichtebonus in Anspruch nehmen
 In begründeten Fällen auch für andere Baumaßnahmen, wie z.B. bei besonders sensiblen Standorten   

Bei allen Wohnbauprojekten über 25 Wohneinheiten (nicht nur geförderte) ist, als eine spezielle und umfassende Art der fachlichen Beurteilung, zusätzlich eine Quartiersbetrachtung durchzuführen. Grundlage dafür ist der Leitfaden zur Quartiersbetrachtung der Vorarlberger Wohnbauförderung 

Nähre Informationen zur Quartiersbetrachtung finden Sie hier.

Um als BauwerberIn von dieser Einrichtung optimal zu profitieren, wird empfohlen, Bauvorhaben in einer möglichst frühen Planungsphase vorzustellen, damit neben gesetzlichen Rahmenbedingungen auch gestalterische Rahmenbedingungen von Beginn an in die Planungen miteinbezogen werden können.

Begutachtung durch den Fachbeirat 
Trifft eines der oben genannten Kriterien zu – oder auch bei gegebenem öffentlichem Interesse oder auf Wunsch des Bauwerbers - wird das Bauprojekt einem beratenden und unabhängigen Sachgremium, dem Fachbeirat (für architektonische und städtebauliche Fragen) vorgelegt. 

Ziel ist es, dass bei Neu- und Umbauten gewisse Qualitätsstandards im Bereich des Ortsbildes und Landschaftsbildes (gemäß §17 Vorarlberger Baugesetz) eingehalten werden. 

Ziel ist auch die Unterstützung der Behörde in deren Bemühungen, die städtebauliche und architektonische Qualität des Bauens in der Marktgemeinde Hard zu heben und um zur öffentlichen Vermittlung dieser Anliegen beizutragen. 

Mitglieder des Fachbeirats:
Univ. Prof. Dipl.-Ing.Sibylla Zech, www.stadtland.at
Dipl.-Ing. Architekt Hans Hohenfellner, www.hohenfellner.at
Dipl.-Ing. Architekt Markus Thurnher, www.fink-thurnher.at

 

Sitzungen:
Der Beirat tagt fünfmal im Jahr und strebt eine einstimmige Entscheidung an. Die Sitzungen erfolgen in Abwesenheit der Bauwerberinnen und Bauwerbern und sind nicht öffentlich. Die genauen Termine können bei der Abteilung Raumplanung und Gemeindeentwicklung erfragt werden. 

Bei Rückfragen und für Vorgespräche vor der Begutachtung durch den Fachbeirat steht Ihnen die Abteilung Raumplanung und Gemeindeentwicklung gerne zur Verfügung: T +43 5574 697-130, E-Mail: raumplanung@hard.at. Um telefonische Voranmeldung wird gebeten. 

Projektabgabe - Zeitschiene:
Bei Projekteinreichung zur Begutachtung durch den Fachbeirat ist folgendes zu berücksichtigen:

1. Anmeldung eines Projekts für die Sitzung des Fachbeirats per E-Mail an raumplanung@hard.at 
Erforderliche Angaben für die Anmeldung: 
Bauherr / Bauträger (inkl. Kontaktdaten)
Planer (inkl. Kontaktdaten)
 Gst.-Nr.
 Projektbezeichnung
Geplante Anzahl der Wohnungen 

2. Abgabe der vollständigen Projektunterlagen für die Sitzung des Fachbeirats in der Abteilung Raumplanung und Gemeindeentwicklung: Spätestens 7 Tage vor der Fachbeiratssitzung (digital unter raumplanung@hard.at sowie auch analog in der Abteilung Gemeindeentwicklung und Raumplanung).
Mindestabgabe an Projektunterlagen:
 Kurze Projektbeschreibung
 Lage- und Schwarzplan 1: 500
Grundriss - EG inkl. Freiraumgestaltung, Kinderspielflächen, Fahrradabstellplätze/Räume/Flächen und Verkehrsflächen, M 1: 200 
Schnittdarstellung, M 1: 200 
Nachvollziehbare BNZ Berechnung inkl. Factbox mit unter anderem folgenden Daten: Anzahl der Wohnungen, Gesamtgeschoßfläche (GGF) inkl. Aufteilung nach Geschoss, Nettogrundfläche (NGF) nach Grundstück
Arbeitsmodell 

3. Abgabe eines Arbeitsmodells für die Sitzung des Fachbeirats: Spätestens am Tag vor der Fachbeiratssitzung, bis 12.00 Uhr. 

Bitte berücksichtigen Sie, dass Projekte, welche vom Fachbeirat begutachtet werden, einer internen Prüfung bedürfen.Verspätet eingereichte Projekte können daher nicht berücksichtigt werden.

Dokumente