Home / Aktuelles / Gemeindepolizei zieht erfreuliche erste Bilanz
Gemeindepolizei

Gemeindepolizei zieht erfreuliche erste Bilanz

 

Seit März zählt die Marktgemeinde Hard zu den wenigen Gemeinden im Ländle, die über eine eigene Gemeindesicherheitswache verfügen. Nach neun Monaten kann eine erfreuliche erste Bilanz gezogen werden.

Die Harder Gemeindepolizei möchte in erster Linie Anlauf- und Servicestelle für die Harderinnen und Harder sein. „Bürgerinnen und Bürger können sich gerne mit allen gemeinde-, verkehrs- und kriminalpolizeilichen Anliegen an uns wenden“, erläutert Kommandant Christoph Steiner.

Breites Aufgabengebiet
Das Aufgabengebiet der Gemeindepolizei ist breit gefächert. Die Überwachung des fließenden Verkehrs auf Gemeindestraßen (Geschwindigkeitsüberwachungen mittels Radar- und Lasermessungen, Alkohol und Drogen im Straßenverkehr, Missachtung von Fahrverboten und alle in der Straßenverkehrsordnung verankerten Verkehrsdelikte) zählt ebenso dazu, wie die Schulwegsicherung, die Schulverkehrserziehung und die Überwachung der gemeindepolizeilichen Verordnungen im gesamten Gemeindegebiet (Glasverbot in den Seeanlagen, Verschmutzung etc.). Kommandant Christoph Steiner: „In Kürze werden wir zudem die Ermächtigung zur Verfolgung von strafrechtlichen Delikten erhalten. So können wir beispielsweise auch bei Fahrrad- und Ladendiebstählen oder bei Sachbeschädigungen aktiv werden“. 

Wichtige Bereiche bilden weiters Kooperationen mit der Bundespolizei und schwerpunktmäßige Kontrollen, die tagsüber, aber auch nachts und am Wochenende durchgeführt werden, um das Sicherheitsgefühl für die Harder Bevölkerung zu erhöhen.

Positive Bilanz
Nach neun Monaten kann eine erste positive Bilanz gezogen werden. „Unsere verstärkte Präsenz, etwa bei der Schulwegsicherung oder als Präventivmaßnahme, um Dämmerungseinbrüche zu verhindern, kommt bei den Harderinnen und Hardern gut an. Ebenso die verstärkten Geschwindigkeitsmessungen und Kontrollen von Fahrzeugen. Zusammen mit baulichen Maßnahmen haben letztere dazu geführt, dass sich die Posing- und Tuningszene verlagert hat“, freut sich Kommandant Christoph Steiner. 

Auch was die illegale Entsorgung von Müll betrifft, ist die Bilanz positiv, konnte doch so mancher Müllsünder ausgeforscht werden.

Team komplett
Nachdem die Gemeindepolizei im März mit Kommandant Christoph Steiner und seinem Stellvertreter Robert Depaoli startete, ist das Team nunmehr komplett: Wir freuen uns, die ehemalige Bundespolizistin Natascha Tribel und den Polizeischüler Matthias Wiesner im Gemeindedienst begrüßen zu dürfen und heißen die beiden herzlich willkommen!

Einsatzfahrzeug eingetroffen
Große Freude herrscht bei der Gemeinde Hard aber nicht nur über die beiden Neuzugänge, sondern auch über das Eintreffen des neuen Einsatzfahrzeuges. Damit ist nun auch die Ausrüstung der Harder Ordnungshüter komplett. Künftig werden sie auf ihren Streifen mit einem neuen VW Touran unterwegs sein. |

Kontakt
Gemeindepolizei
T 697-133
gemeindepolizei@hard.at