Home / Aktuelles / Ferien in Oberbildstein
Oberbildstein

Ferien in Oberbildstein

 

Auch in den diesjährigen Sommerferien werden für Harder Kinder wieder Aufenthalte im Ferienheim Oberbildstein angeboten. Anmeldungen sind im Rathaus möglich.

Die Sommerturnusse im Ferienheim Oberbildstein werden in 14-tägigen Einheiten geführt und beherbergen jeweils 100 Kinder. Die Gemeinde Hard erhält 10 Plätze pro Turnus. Kinder können nur vom vollendeten 6. Lebensjahr bis zum vollendeten 13. Lebensjahr aufgenommen werden. Diese werden von pädagogisch geschultem Personal betreut.   

Die vier Turnusse im Überblick:
1. Turnus: 09.07.2018 – 21.07.2018
2. Turnus: 23.07.2018 – 04.08.2018
3. Turnus: 06.08.2018 – 18.08.2018
4. Turnus: 20.08.2018 – 01.09.2018

Die Kosten für den zweiwöchigen Ferienaufenthalt belaufen sich auf  EUR 177,- für Ihr Kind. Die Kosten können deshalb so niedrig gehalten werden, da pro Familie ein Kind von der Gemeinde Hard mit 60 Euro gefördert wird. Sollten Sie ein weiteres Kind anmelden wollen, muss die Anmeldung über die Gemeinde Lustenau (Tel. 05577/8181-303) erfolgen. Die Kosten für das 2. Kind betragen 237 Euro und sind bei der Gemeinde Lustenau zu bezahlen.

Anmeldungen für die Sommerferien in Oberbildstein werden jeden Vormittag und am Dienstagnachmittag an der Infostelle im Rathaus entgegengenommen. Wir bitten Sie, bei der Anmeldung sofort einzuzahlen und Ihre Versicherungsnummer bekanntzugeben. Reservierungen können leider keine entgegengenommen werden. Wir danken für Ihr Verständnis. Weitere Infos: T 697-0

Die Geschichte des Ferienheims
Die Entstehung des Ferienheimes Oberbildstein geht auf das Jahr 1914 zurück. Damals taten sich 14 Frauen und Männer zusammen und fassten den Entschluss, eine Ferienkolonie zu gründen, um erholungsbedürftigen Kindern einen Höhenaufenthalt zu ermöglichen. Zu diesem Zweck gründeten sie den Feriensiedlungsverein Lustenau-Oberbildstein, dessen erster Obmann der Lustenauer Lehrer und Heimatdichter Beno Vetter war. Die Unterkunft der Kinder erfolgte in einem alten Bauernhaus, da die finanziellen Mittel einen Neubau vorerst nicht zuließen. Der große Andrang von erholungsbedürftigen Kindern nach dem 1. Weltkrieg machte jedoch bald einen Neubau notwendig. Eine intensive Sammeltätigkeit ermöglichte die Errichtung des heutigen Ferienheimes, welches im Jahr 1921 eingeweiht und bezogen werden konnte.

Das Ferienheim heute
Im Laufe der Jahrzehnte wurden die Freizeitangebote des Heimes für die Kinder ständig verbessert. Es entstanden neben einer großen Spielhalle mit Kletterwand, Tischtennis, Fußballkästen und weiteren Spielmöglichkeiten ein geräumiger Bastelstadel, ein toller Abenteuerspielplatz sowie ein Fußballplatz. Schaukeln, Rutschbahnen, Sandkasten und der nahe gelegene Wald bieten den Kindern unzählige Möglichkeiten sich im Spiel zu vergnügen. Eine Schutzengelkapelle ergänzt die Ferienkolonie. 

Der Feriensiedlungsverein Lustenau-Oberbildstein wird von ehrenamtlichen Mitgliedern geführt und ist eine unpolitische und gemeinnützige Vereinigung.