Home / Aktuelles / Erleichterungen bei der Müllabgabe

Erleichterungen bei der Müllabgabe

 

Mehrere Maßnahmen erleichtern künftig die Müllabgabe für die Harderinnen und Harder. Sie sorgen nicht nur für mehr Sauberkeit, sondern sind für die Gemeinde Hard trotz einer finanziell sehr angespannten Zeit auch finanzierbar.

Die Umstellung bei der Wertstoffabgabe vom Recyclinghof in der Hafenstraße zum ASZ Königswiesen in Lustenau sorgt bis heute für geteilte Meinungen innerhalb der Harder Bevölkerung. Richtige Überlegungen, wie die Zentralisierung und professionelle Verwertung an einem Ort, sowie Verbesserungen, wie die Preissenkung für einige Müllarten, standen längeren Anfahrten, der Lage des ASZ außerhalb des Ortes, teilweise langen Wartezeiten und ungünstigen Öffnungszeiten für Berufstätige gegenüber. 

Notwendige Lizenzen fehlen
Mit der Entscheidung zur Einstellung des Recyclinghofes gab die Gemeinde auch die Konzessionen für die Müllannahme zurück. Dies erschwert die Bemühungen um eine Wiederherstellung des alten Recyclinghofs beim Bauhof, da eine vollumfängliche Altstoffannahme in Hard nicht mehr möglich ist. So ist z. B. die Annahme von Elektrogeräten durch die Gemeinde seitens der Bezirkshauptmannschaft nicht mehr erlaubt.

Hinzukommen vertragliche Vereinbarungen gegenüber dem Betreiber des ASZ Königswiesen, der Firma Loacker Recycling, denn im Zuge der Umstellung wurde ein 5-Jahres-Vertrag abgeschlossen. 

Extrem kostspielige Grünmüllabgabe im Erlach
So wie die Umstellung vom Recyc-linghof auf das ASZ Königswiesen, wurde auch die kurzfristige Schaffung einer unkontrollierten Grünmüllabgabestelle im Erlach von August bis Oktober 2020 sehr unterschiedlich bewertet. Letztlich überzeugt die Kostenanalyse: In nur drei Monaten verursachte alleine diese Abgabestelle Kosten in Höhe von 25.000 Euro für den Abtransport und die Entsorgung des Grünabfalls. Die Gemeinde Hard bezahlte somit beim ASZ Königswiesen viel Geld für die Anlieferung des im Erlach abgegebenen Grünmülls, der dort ansonsten kostenlos entgegengenommen wird.

Dazu gab es viele Beschwerden von Anrainern, dass aufgrund der unkon-trollierten Abgabemöglichkeit der Abgabeplatz sehr unordentlich wirkte. Regelmäßig erreichten uns Beschwerden mit entsprechenden Fotos. Gleichzeitig gab es Beobachtungen, dass dort extrem große Mengen abgegeben wurden, die weit über Haushaltsmengen hinaus gingen.

Damit die Ausgaben und Kosten der Müllentsorgung und damit die Müllgebühren und Abgabetarife im Rahmen bleiben können, kann dieser unwirtschaftliche und optisch unansehnliche  Versuch nicht wiederholt werden. Gleichzeitig ist es aber das Bestreben der Gemeinde, beim ASZ Königswiesen als auch beim Bauhof die Abgabemöglichkeiten attraktiver zu gestalten.

Neue Lösungen und Verbesserungen
Um rasch Verbesserungen zu erreichen, setzt die Gemeinde Hard auf mehrere Maßnahmen:

. Umbau im ASZ Königswiesen: Bereits abgeschlossen ist der Umbau im ASZ Königswiesen. Durch die Neugestaltung des Einfahrtsbereiches und des Wiegehauses sollte die Abfertigung nun schneller erfolgen und damit Staus reduziert werden.

. Abends zum ASZ: Auf Initiative von Bürgermeister Martin Staudinger hat das ASZ Königswiesen testhalber am Montagabend die Öffnungszeit bis 18.45 Uhr erweitert. Für Berufstätige soll so die Müllabgabe erleichtert werden. Wird dieses Angebot entsprechend genützt, bleibt dieser Service auch nach der Testphase bestehen. 

. Abgabemöglichkeit für Gelben Sack beim Bauhof: Es gibt Situationen, in denen ungewöhnliche Mengen an Verpackungsmaterial aus Kunststoff anfallen und man nicht bis zum nächsten Abholtermin des Gelben Sackes warten möchte. Oder man hat einfach vergessen, den Sack rechtzeitig zur Abholung bereitzustellen. Daher kann der Gelbe Sack ab 3. April auch während der Öffnungszeiten beim Recyclinghof abgegeben werden.

. Abgabemöglichkeit beim Recyclinghof am Samstagnachmittag auch mit Pkw: Gerade den Samstag nutzen viele für die Entsorgung von Verpackungsabfällen, Grünschnitt etc. Deshalb öffnet die Gemeinde ab 3. April den Recyclinghof in der Hafenstraße 29 am Samstagnachmitag von 13 bis 16 Uhr für die Abgabe von Haushaltsmengen an Grünmüll, Weiß- und Buntglas, Metallverpackungen, sowie von Öli, Gelbem Sack und Altkleidern. Die Abgabe ist zu Fuß, mit dem Fahrrad sowie mit dem Pkw möglich. Bitte achten Sie darauf, keinen verunreinigten Grünmüll abzugeben, damit dieser Service dauerhaft angeboten werden kann. Sperrmüll und Restmüll können nur im ASZ Königswiesen abgegeben werden.

. Abgabemöglichkeit beim Recyclinghof wochentags zu Fuß oder mit dem Fahrrad:  Von Montag bis Freitag können Kleinmengen an Gartenabfällen und Verpackungsmaterialien weiterhin zu Fuß oder mit dem Fahrrad beim Bauhof (bis 2. April) bzw. Recyclinghof (ab 5. April) abgegeben werden. 

Info:
Annahmezeiten ASZ Königswiesen (Loacker Recycling)

MO: 7 bis 11.45 Uhr und 13 bis 18.45 Uhr
DI-FR: 7 bis 11.45 Uhr und 13 bis 16.45 Uhr
SA: 8.30 bis 11.45 Uhr

Annahmezeiten Recyclinghof
MO-DO: 7 bis 12 Uhr und 13.15 bis 17 Uhr (mit dem Fahrrad oder zu Fuß)
FR: 7 bis 12 Uhr (mit dem Fahrrad oder zu Fuß)
SA: 13 bis 16 Uhr (mit dem Pkw, Fahrrad oder zu Fuß)

Überblick Recyclinghof, Hafenstraße 29
Muellabgabe1