Home / Aktuelles / Energieautonomie-Gemeinde 2018: e5-Gemeinde Hard ausgezeichnet
Projekt Schulbum

Energieautonomie-Gemeinde 2018: e5-Gemeinde Hard ausgezeichnet

 

Für ihr nachhaltiges Projekt „Harder Schulbum“ wurde die Marktgemeinde Hard vom Land Vorarlberg zur „Energieautonomie-Gemeinde 2018“ gekürt.

Im Rahmen der Initiative „Energieautonomie-Gemeinde“ werden Projekte gesucht, die neue Impulse in Sachen Nachhaltigkeit setzen und dabei den Fokus in erster Linie auf Bürgerbeteiligung legen. Aus allen Einreichungen für das kommende Jahr wurde das Projekt „Harder Schulbum“ zum Sieger gekürt. Die Marktgemeinde Hard darf sich so nicht nur über die Auszeichnung „Energieautonomie-Gemeinde 2018“ freuen, sondern erhält vom Land Vorarlberg überdies ein Budget in Höhe von 10.000 Euro zur Realisierung des Projekts.

Mehrfacher Nutzen
Im Rahmen des Projekts „Harder Schulbum“ werden im kommenden Jahr im Außenbereich der neuen Schulen am See als Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Hard und der Schulen Markt viele Obst- und andere Bäume gepflanzt. Diese werden einerseits einen wertvollen Beitrag zur Co2-Bindung leisten und Insekten und Bienen als wichtige Nahrungsquelle dienen, andererseits werden die Früchte in der Schulküche verarbeitet.

Weiters wird im Schulgarten eine kleine Baumschule eingerichtet. Es ist geplant, die Hälfte der hier aufgezogenen Bäume beim neuen Schulzentrum zu pflanzen, die andere Hälfte im Gemeindegebiet und in Privatgärten. Bei der Pflanzung der neuen Bäume soll auch die Bevölkerung mit eingebunden werden. Begleitend wird der Obst- und Gartenbau-verein Vorträge und Kurse anbieten.

Die Betreuung der Baumschule erfolgt durch Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung eines Fachbetriebs. In den Ferienzeiten sollen auch interessierte Harderinnen und Harder die Möglichkeit haben, sich an der Betreuung zu beteiligen.

Kontakt:
Andrea Sutterlüty
T 697-240
umwelt@hard.at