Home / Aktuelles / Eine Gemeindepolizei für Hard
Gemeindepolizei2

Eine Gemeindepolizei für Hard

 

Ab März zählt die Marktgemeinde Hard zu jenem kleinen Kreis von Vorarlberger Gemeinden, die über eine eigene Gemeindesicherheitswache verfügen. Mit Kommandant Christoph Steiner und Stellvertreter Robert Depaoli nehmen zwei Polizisten mit langjähriger Erfahrung ihren Dienst auf.

Vor gut zwei Jahren wurde in Hard das Parkraummanagment eingeführt. Aufgabe des vierköpfigen Teams ist seither die Kontrolle des ruhenden Vekehrs und des so genannten Litterings (Vermüllung). Im nächsten Schritt und als Ergänzung zur weiterhin bestehenden Bundespolizeiinspektion Hard wurde das Parkraummanagement nun zu einer echten Gemeindesicherheitswache mit ausgebildeten Polizisten ausgebaut. Neben Kommandant Christoph Steiner, Stellvertreter Robert Depaoli und den Mitarbeitern des Parkraummanagements werden dem Team demnächst auch zwei Polizeischüler angehören.

Servicestelle für die Bevölkerung
Die Gemeindepolizei ist im Rathaus untergebracht und soll vor allem eine Anlauf- und Servicestelle für die Harder Bürgerinnen und Bürger sein. Sie ist für die Harderinnen und Harder Ansprechpartner bei allen gemeindepolizeilichen, aber auch bei verkehrs- und kriminalpolizeilichen Anliegen.

Zu den Aufgaben der Gemeindepolizei zählt neben der Überwachung des ruhenden Verkehrs durch das bereits bestehende Parkraummanagement-Team nunmehr auch die Überwachung des fließenden Verkehrs auf Gemeindestraßen. „Dies beinhaltet die Bereiche Geschwindigkeitsüberwachungen mittels Radar- und Lasermessungen, Alkohol- und Drogen im Straßenverkehr, Missachtung von Fahrverboten und sämtliche in der Straßenverkehrsordnung verankerten Verkehrsdelikte“, erklären Kommandant Christoph Steiner und Robert Depaoli. 

Schulwegsicherung
Ein ganz besonderes Anliegen ist der Gemeinde Hard die Sicherheit der „kleinsten“ Verkehrsteilnehmer. Deshalb wird die Durchführung der Schulwegsicherung im Bereich der Schulen eine zentrale Tätigkeit der Gemeindepolizisten sein. Weiters werden sie die Bundespolizei bei der Schulverkehrserziehung (Fahrradprüfungen, etc.) unterstützen.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist die Überwachung der gemeindepolizeilichen Verordnungen im gesamten Gemeindegebiet (Glasverbot in den Seeanlagen, Verschmutzung etc.). 

Sicherheitsgefühl erhöhen
„Besonders wichtg ist uns außerdem, gemeinsam mit der Bundespolizei das Sicherheitsgefühl bei den Harderinnen und Hardern weiter zu erhöhen“, so Kommandant Christoph Steiner. Im Rahmen von schwerpunktmäßigen Sicherheitspatrouillen werden die Gemeindepolizisten daher vor allem versuchen, Einbruchsdiebstähle, Einschleichdelikte und sonstige Delikte, wie zum Beispiel Vandalismus und Fahrraddiebstähle in den Griff zu bekommen. „Wir hoffen für die Harder Bevölkerung eine Servicestelle in vielen Bereichen des täglichen Miteinanders zu sein“, so Steiner und Depaoli abschließend.

Kontakt
. Gemeindepolizei
T 697-133, gemeindepolizei@hard.at
. Parkraummanagment
T 697-331, parkraummanagement@hard.at