Home / Aktuelles / Eine Baumschule für die "Schule am See"
Baumschule_Titel

Eine Baumschule für die "Schule am See"

 

Im Rahmen des Projekts „Harder Schulbum“ wurde auf dem Areal der neuen „Schule am See“ eine Baumschule mit Obstbäumen angelegt. Schülerinnen und Schüler der Volks- und Mittelschule übernehmen die Aufzucht und Pflege der Bäume.

Schaufeln, Hacken, Gießkannen, eine Schubkarre und weitere Hilfsmittel standen bereit, und so konnte das Projekt „Baumschule“ am 18. Oktober bei strahlendem Sonnenschein in die Tat umgesetzt werden. Unter fachkundiger Anleitung und mit Unterstützung von Erwachsenen gingen die Piratenklasse der Volksschule, Schülerinnen und Schüler der 4. bis 7. Schulstufe und Kinder der Nachmittagsbetreuung voller Eifer und mit viel Engagment ans Werk, pflanzten junge Apfel-, Birnen- und Nussbäume und setzten Zwetschgenkerne in die Erde. Nach der Pflanzaktion übernehmen die Schulkinder auch die weitere Betreuung der Bäume und werden dabei von einem Fachbetrieb unterstützt. 

Sobald die Bäume groß genug sind, werden sie auf dem Schulareal oder bei Bedarf im Ortsgebiet ausgepflanzt, dort einen wertvollen Beitrag zur Co2-Bindung leisten und Insekten und Bienen als wichtige Nahrungsquelle dienen. Die Früchte und Nüsse wiederum werden in der schuleigenen Küche verarbeitet.

Der Natur auf der Spur
Das Thema „Bäume“ spielt auch im täglichen Schulunterricht eine wichtige Rolle: Die Kinder lernen Apfelsorten und ihren Geschmack kennen, erfahren, wie man mit heimischem Obst eine gesunde Jause zubereitet und wie Äpfel und Birnen in der Küche verwertet werden können, sie beobachten und fotografieren die Bäume im Jahreskreis und vieles mehr.  

Für das nachhaltige Projekt „Harder Schulbum“ wurde die Marktgemeinde Hard im Herbst vergangenen Jahres vom Land Vorarlberg als „Energieautonomie-Gemeinde 2018“ ausgezeichnet. Neben der Auszeichnung durfte sich die Gemeinde auch über ein Budget in Höhe von 10.000 Euro zur Realisierung des Projektes freuen.

Baumschule2
Baumschule 4
Baumschule 5