Home / Aktuelles / Achdamm bleibt betretbar
Achdamm_neu

Achdamm bleibt betretbar

 

Nach langen Verhandlungen konnte die Gemeinde Hard erreichen, dass der beliebte Achdamm zwischen Auto- und Fahrradbrücke für Erholungssuchende weiterhin betretbar bleibt. 

Im Zuge des Hochwasserschutz-Projektes am Unterlauf der Bregenzerach wurde das Flussbett zwischen Harder Brücke und Bodensee verbreitert, um Wasser und Natur mehr Raum zu geben. Ursprünglich war im Zuge des Projektes auch geplant, den Damm zwischen Rad- und Harder Brücke komplett zu sperren. Nach langen Verhandlungen ist es der Gemeinde Hard nun gelungen, dass bei der als sogenannte Interventionspiste ausgebauten Strecke eine Schranke gegen unbefugtes Befahren errichtet wird. Es wird allerdings eine Öffnung bleiben, damit Erholungssuchende den Weg weiterhin betreten können.

„Respekt vor der Natur ist wichtig – der Mensch soll die Natur aber auch erleben können, damit er sie auch wertschätzt“, erläutert Bgm. Martin Staudinger. Es wird auch ein Schild deutlich darauf hinweisen, was der Auwald alles an Naturschätzen zu bieten hat.