Home / Service & Info / Umwelt & Natur / Abfall & Müllentsorgung

Abfall & Müllentsorgung

 
Rikki Logo

Abfallvermeidung

vermeiden - wiederverwenden - richtig entsorgen

Jede und jeder von uns kann jeden Tag dazu beitragen, dass unsere Abfallberge weniger schnell wachsen und unsere Umwelt und unsere Ressourcen geschont werden.
Vermeiden. Der beste Abfall ist jener, der erst gar nicht entsteht - Abfall vermeiden beginnt beim bewussten Einkauf.
Wiederverwenden. Vieles kann man selbst wieder- oder weiterverwenden oder an andere weitergeben. Praktische Möglichkeiten sind z.B. Mehrweggebinde, Einkaufstaschen, ReUse-Abgabestellen oder Flohmärkte.
Richtig entsorgen. Wenn etwas wirklich Abfall ist: Bitte richtig trennen und entsorgen. Vorarlbergs Gemeinden bieten dafür mit ihren Partnern ein umfassendes Serviceangebot.
Holen wir gemeinsam das Beste aus dem Abfall heraus - für unsere Lebensqualität, unsere Umwelt, unser Klima, unsere Ressourcen. Mit dem Vorarlberger Weg: abfall|v.

Abfalltrennhilfe

Abfalltrennhilfe

Damit es noch leichter wird, dem Vorarlberger Weg – vermeiden, wiederverwenden, richtig entsorgen – zu folgen, geben die Gemeinden ihren BürgerInnen verschiedene „Helferlein“ an die Hand. Neuestes Mitglied der Abfallhelfer-Familie ist eine praktische Broschüre. Sie erklärt informativ und übersichtlich, wie die verschiedenen Altstoffe noch sinnvoll genutzt werden und was zu welcher Altstoffsammlung gehört. 

Manfred Flatz im Gespräch

Beratung

Ihre Fragen zum Thema Abfallvermeidung sind uns wichtig. Wir beraten Sie gerne, wie Sie Ihren Beitrag dazu leisten können. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail: energie-mobilitaet-umwelt@hard.at bzw. Tel. +43 5574 697 240 oder +43 5574 697 255. Die Umweltabteilung informiert interessierte Privatpersonen oder Betriebe telefonisch oder persönlich zu Fragen der Vermeidung, Entsorgung, Trennung und Kompostierung von Abfall.

Müllsackverkauf im Rathaus

Müllsackverkauf

Die gelben Säcke für das Sammeln von Kunststoffverpackungsmaterialien werden einmal jährlich den Haushalten zugestellt. Sollte diese Menge nicht ausreichen, können bei der Infostelle im Rathaus zu den Amtsstunden gelbe Säcke in geringer Menge kostenlos bezogen werden.

Bioabfall und Restmüllsäcke können in den Harder Sparmärkten und im Rathaus bei der Infostelle gekauft werden.

Die Preise der Bio bzw. Restmüllsäcke:
8 l Bio:   € 0,90 
15 l Bio:  € 1,50
20 l Restmüll: € 1,35 
40 l Restmüll: € 2,70
80 l Gartenabfälle: € 5,20 
In diesen Preisen sind die Sammlung, der Transport und die Verarbeitung einkalkuliert.

Kunststoffsammelsäcke zur Abholung bereit

Müllabfuhrtermine

Montag ist Müllabfuhrtag in Hard. Der Biomüll wird jeden Montag abgeholt, der Gelbe Sack und der Restmüll jede zweite Woche (2018 jeweils in der ungeraden Woche). Hier geht's zum aktuellen Abfuhrkalender

Kunststoffsammelsäcke zur Abholung bereit

Kunststoffsammlung - Der Gelbe Sack

Tipps:
In den Gelben Sack gehören nur saubere Verpackungen. Die Verpackungen müssen nicht blitze-blank sein, sollten aber grob gereinigt werden. Saubere Verpackungen führen auch zu keiner Geruchsbelästigung. Stapeln oder stecken Sie Verpackungen aus dem selben Material zusammen (z.B Joghurtbecher).
Drücken Sie aus PET-Flaschen die Luft heraus (eventuell durch draufstehen). Nicht zusammengedrückte Verpackungen nehmen Ihnen kostbares Sammelvolumen weg. Der Gelbe Sack ist durchsichtig. Befindet sich Restmüll jeglicher Art und Menge darin, wird er nicht mitgenommen. Link zu www.abfallv.at

Was?
Becher von Desserts, Fetten, Margarinen und Milchprodukten. Hohlkörper wie Getränke- und Lebensmittelflaschen, Kanister und Flaschen z.B. von Getränkeverpackungen, Kosmetikprodukten, Reinigungs- und Waschmitteln; Materialverbunde wie Butterpapier, Kaffeesäcke, Müslisäcke; alle Kunststoffverpackungen: Blisterverpackungen, Folien wie Einwickelfolien, Jausensäckchen, Luftpolsterfolien, Tiefkühlfolien, Tragetaschen, Schrumpffolien; Nachfüllpackungen von Kakao usw. Styropor, Tetrapackungen

Wo + Wann?
Hausabholung laut Abfuhrplan 

Bauhofmitarbeiter beim Rasenmähen

Biomüll

Was ist Bioabfall?
Lebensmittel aller Art, Speisereste, Obstabfälle, Fisch- und Fleischreste, Gemüseabfälle, Balkonpflanzen, Unkraut, Wurzelwerk, Grünabfälle (Kleinmengen), Schnittblumen, Haare, Kaffeefilter/Kaffeesatz, Teebeutel/Teesud, Küchenwischpapier, Papiertaschentücher, Baumwollwatte (keine Wattestäbchen!), Blätter, Eierschalen, Federn, Knochen ...

Kein Bioabfall ist: Asche, Glas, Kunststoffe aller Art, Metalle, Plastiksäcke, Soßen, Suppen, Speiseöle, Staubsaugerinhalt, Windeln ...

Tipps
Küchenabfälle nicht lose, sondern immer in Papier (Papiersäcke oder Küchenwischpapier) eingewickelt in die Sammelgefäße einwerfen. Saugfähiges Papier wie Küchenwischpapier, Papierservietten, Papiertaschentücher, Bio-Papiersäcke oder Papiertüten eignen sich bestens für die Kompostierung. Papier speichert die Feuchtigkeit und unterbindet unangenehme Gerüche! Flüssige Küchenabfälle wie Suppen-, Salat- und Fleischsaucen und Getränke jeder Art sollten nicht in die Sammelgefäße geschüttet werden. Speiseöle und Speisefette bitte bei der Problemstoffsammelstelle abgeben! Die Biotonne ist über die Fa. Häusle erhältlich.

Bioabfallsack
Der Papier-Bioabfallsack ist speziell für Haushalte gedacht. Er bindet Feuchtigkeit, ist extrem reißfest zu 100 % kompostierbar sowie schadstofffrei. Eigens für das Bioabfallsystem wurde der Sackständer konzipiert. Er ist eine ideale Ergänzung zum Papier-Bioabfallsack und sollte mitverwendet werden. Der Sackständer ist praktisch, umweltfreundlich und einfach in der Handhabung. Durch die robuste Fußpedalöffnung wird ein freihändiges Öffnen und Schließen des Sackes ermöglicht. Die spezielle Aufhängevorrichtung sorgt für ausreichende Belüftung. 

Biotonne 
Die Biotonne ist in verschiedenen Größen erhältlich (120 l, 240 l). Leichte Handhabung und erhöhte Hygiene sind die wichtigsten Vorteile der Biotonne. Sie kann über die Gemeinde bezogen werden. Die Verrechnung erfolgt pro Entleerung. In die Biotonne gehören nur organische, kompostierbare Abfälle.

Wo + Wann? 
Die Hausabholung erfolgt wöchentlich durch die Fa. Häusle. Die genauen Termine entnehmen Sie bitte dem AbfuhrkalenderDie Bereitstellung der Säcke ist frühestens am Vorabend des Abfuhrtages erlaubt.

Gartenabfälle

Gartenabfälle
Für Gartenabfälle gibt es einen eigenen Gartenabfallsack, der auch wöchentlich mit dem Biomüllsack abgeholt wird. In diesen 80-Liter-Sack gehören Laub, Grasschnitt, Fallobst und sonstiger Pflanzenabfall. 

Die Abholung erfolgt zusammen mit dem Bioabfallsack wöchentlich, die Termine entnehmen Sie dem Abfuhrkalender. Der Gartenabfallsack ist um € 5,20 an der Infostelle im Rathaus erhältlich. 

Baum- und Strauchschnitt
Grünabfälle bzw. Baum und Strauchschnitt oder Gras können bei der Firma Häusle/Loacker Recycling, Königswiesen 1, 6890 Lustenau, kostenlos für Harder Haushalte abgegeben werden.

Annahmezeiten 2019:
Montag-Freitag 07:00-11:45 Uhr und 13:00-16:45 Uhr
Samstag 08:30-11:45 Uhr

Grünabfälle zu Fuß oder mit dem Fahrrad angeliefert, können weiterhin kostenlos von Montag bis Freitag zu den Betriebszeiten beim Harder Bauhof abgegeben werden.

Gruppe beim Müllsammeln 1

Restmüll-Abfuhr

Was ist Restmüll? 
Kunststoffgegenstände außer Verpackung, Bleikristall, Glühbirnen, Hygieneartikel wie Binden und Tampons, Keramik, Kleintiermist, Porzellan, Spiegelglas, Schuhe, Staubsaugersäcke, Thermoskannen, nicht brauchbare Textilabfälle wie Putzlumpen, Windeln.

Restmüllsäcke
Restmüllsäcke sind bei der Infostelle im Rathaus, sowie in den Spar- und Sutterlütymärkten erhältlich. Es werden nur Säcke mit dem Aufdruck: "Fa. Häusle" abgeführt. 

Restmüllcontainer
Restmüllcontainer gibt es in verschiedenen Größen (80 l, 120 l, 240 l, 800 l bzw. 1100 l) und können über die Gemeinde bezogen werden. Die Verrechnung erfolgt pro Entleerung.

Wo + Wann? 
Die Hausabholung erfolgt alle zwei Wochen (2018 in ungeraden Wochen) durch die Fa. Häusle. Die genauen Termine entnehmen Sie bitte dem AbfuhrkalenderDie Bereitstellung der Säcke ist frühestens am Vorabend des Abfuhrtages erlaubt.

Altpapier

Papier

Altpapier ist ausnahmslos in den von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Sammelbehältern für „Altpapier“ (Papiertonne bzw. Papiercontainer) ab Liegenschaft zu sammeln und an leicht zugänglicher Stelle am Abfuhrtag zur Abfuhr bereitzustellen.

Für die Abfuhr des Altpapiers wird das Gemeindegebiet in vier Zonen eingeteilt (Zone A, B, C und D). Die genaue Zoneneinteilung finden sie hier. Die Abfuhr der Papiertonnen (240 Liter Volumen) erfolgt alle 4 Wochen jeweils am Donnerstag. Die Abfuhr der Papiercontainer (1100 Liter Volumen) erfolgt alle 2 Wochen jeweils am Donnerstag. 

Die Abholtermine für die einzelnen Zonen und Behältergrößen sind im aktuellen Abfuhrkalender und auf der Homepage der Marktgemeinde verlautbart.

Wertstoffsammelcontainer Station

Glas, Metall, Kunststoff

Glas und Metall wird an 43 Sammelstellen in Hard gesammelt und dem Recycling zugeführt. Der Einwurf ist Montags bis Samstags von 7.00 bis 20.00 Uhr möglich.

> In den Glascontainer kommen gereinigte Gläser und Flaschen. 
> Zum Altmetall gehören Getränke- und Konservendosen, Alufolie und Joghurtdeckel