Home / Aktuelles / 4. Literaturfestival HARDcover mit zahlreichen Höhepunkten
HARDcover_neu

4. Literaturfestival HARDcover mit zahlreichen Höhepunkten

 

Vom 24. bis 27. Mai geht zum vierten Mal das Literaturfestival HARDcover über die Bühne. Neben der Verleihung des Harder Literaturpreises 2018 stehen u. a. ein erotisches Literaturpicknick, eine skandinavische Kriminacht und ein Fest für die ganze Familie auf dem Programm.

Das Thema des diesjährigen Literaturpreises „Happiness ist a warm gun“ stieß auf überaus großes Interesse. Über 550  Autorinnen und Autoren aus dem deutschsprachigen Raum sandten ihre Texte nach Hard. Dabei stand äußerst selten eine Waffe im Mittelpunkt der Geschichten, die Interpretationen der Bedeutung von Glück waren überaus vielfältig. Eine zentrale Rolle spielte stets die Rücksichtslosigkeit bei der Suche nach dem eigenen Glück, aber auch die Kurzweiligkeit und die Kehrseiten des Glücks. 

Die Preisträger
Der mit 5.000 Euro dotierte Hauptpreis wurde Yannic Han Biao Federer aus Bonn zuerkannt, der seine Geschichte im Schriftstellermilieu ansiedelt und dabei sowohl den Literaturbetrieb anschaulich und amüsant aus der Innenperspektive beleuchtet, als auch brandaktuelle Fragestellungen aus Politik und Gesellschaft verarbeitet, ohne dabei zu moralisieren. 

Die beiden Förderpreise gingen an Valeska Schraknepper aus Hamburg für die eindrucksvolle Geschichte über den Umgang mit häuslicher Gewalt und an den gebürtigen Stuttgarter Florian Wacker, der seine Geschichte um das persönliche Glück eines Radsportprofis kreisen lässt.

Spannendes Vorprogramm
Das Vorprogramm des Festivals präsentiert sich spannend und prallgefüllt. Nach dem Literaturlunch der Bücherei Hard am 29. April in der Kulturwerkstatt Kammgarn, lädt am 5., 12. und 19. Mai ab 11 Uhr das Literaturcafé im Löwengarten zum Verweilen und Zuhören ein. Am 5. Mai singt der Harder Kirchenchor und Dr. Paul Gmeiner und Dr. Kurt Jäger werden aus der Vereinschronik lesen. Am 12. und 19. Mai sind dann junge Talente der Literaturwerkstätten von „Literatur Vorarlberg“ zu Gast im Literaturcafé. Zum Abschluss des Vorprogramms liest der Harder Andreas Wassner am 22. Mai in der Bücherei am Dorfbach aus seinem Buch „Der kleine Prinz wird erwachsen“. 

Auch lächlende Emoticons und Nachtkästchen, gefüllt mit Büchern zur freien Entnahme, werden auf das Literaturfestival einstimmen. 

Das Festivalwochenende
Zum Auftakt des Literaturfestivals werden am 24. Mai der Künstler Moussa Kone und der Autor Peer Alexander ihr gemeinsames Buch in der Galerie.Z. präsentieren.

Ein ganz besonderes Highlight bildet die Preisverleihung des Harder Literaturpreises am 25. Mai im Spannrahmen. Die Preisträger werden ihre Texte dem Publikum zu Gehör bringen und „Das Kollektiv“ mit Raphael Brunner am Akkordeon und Juan Carlos Díaz Bueno auf der Querflöte den Abend musikalisch begleiten. 

Der Samstagnachmittag des 26. Mai ist für Familien reserviert: Wolfgang Hermann und Irmgard Kramer lesen für Eltern und kleine wie große Kinder. Außerdem reist Clownfrau Blombiene extra aus Paris an und nebenher gibt es noch ganz viel Spaß und Spiel. 

Spannend und auch etwas gruselig wird es dann am Samstagabend. Krimifans kommen bei der skandinavischen Kriminacht voll auf ihre Kosten. Bei „Morden im Norden“ lesen die Harder Schauspielerin Yasmin Ritter, sowie der Pathologe und der Polizeichef aus den Bodenseekrimis, Stefan Pohl und Hary Prinz. 

Die Literaturpreisträgerin von 2012, Gertrud Klemm, ist am Sonntag, 27. Mai, vormittags im Literaturcafé im Löwengarten zu Gast, gemeinsam mit den Jungautoren Katharina Klein und Felix Kalaivanan. Der Sonntagnachmittag ist für das längst etablierte erotische Literaturpicknick reserviert und abends sticht die Hohentwiel mit dem bekannten Autor Franzobel und dem Musiker Goran Kovacevic in See.